E-Mail
Telefon
CIRS - Meldebogen
PSHgmbH.com
0
Tel.: 06504 / 956680
0
info@PSHmbH.com - Kontaktformular

Folgen Sie uns bei Facebook

Folgen Sie uns bei YouTube

Werfen Sie einen Blick in die Januar-Ausgabe unserer Zeitschrift PSH Aktuell

PSH und GFA gestalteten einen Weihnachtsmarktstand

Traditionell findet am letzten Wochenende im November der letzte große Thalfanger Markt und zugleich der Weihnachtsmarkt statt. Auch unsere Mitarbeitenden der Gemeinnützigen Paritätischen Sozialstation Pro Humanitas (PSH) und des GFA-Seniorenheims Charlottenhöhe haben mit viel Herzblut einen Stand betrieben. „Die Besucher fanden das toll“, freut sich Marlene Rehbach von der PSH. „Wir waren gut organisiert und sofort startklar, denn wir hatten alles toll aufgebaut und unser Glühwein wurde warm geliefert“.
Derzeit bietet die GFA in Thalfang mit dem Seniorenheim Charlottenhöhe, dem Service Wohnen „In der Nah“ sowie mit der Gemeinnützigen Paritätischen Sozialstation Pro Humanitas (PSH) Dienstleistungen mit ambulanten, teil- und vollstationären Angeboten.
Enger zusammen rücken auch die Mitarbeitenden der Einrichtungen. „Mit dem gemeinsamen Stand wollen wir aktiv am Gemeindeleben teilhaben“, sagte Daniela Eis vom Seniorenheim Charlottenhöhe.
„Dieser Tag war für uns eine Bereicherung und eine gute Gelegenheit, uns auch intern auszutauschen“, erzählt Bärbel Schab von der PSH begeistert.
Bei Glühwein, Gulaschsuppe oder einem warmen Schneeküsschen (kleines Schnäpschen mit Sahnehaube) fiel es leicht, neue Freunde zu finden und sich mit Bekannten auszutauschen.
Natürlich hat auch unser Team eine Qualitätskontrolle dieses leckeren Schneeküsschens gemacht und gut gelaunt ein paar gesellige Stunden am gemeinsamen Stand der Gemeinnützige Paritätische Sozialstation Pro Humanitas (PSH) und GFA-Seniorenheim Charlottenhöhe verbracht.

 

   

  

__________________________________________________________________________

Alle Leistungen für Hilfe- und Pflegebedürftige aus einer Hand

GFA bedeutet „Gemeinnützige Gesellschaft für ambulante und stationäre Altenhilfe“ und der Name ist Programm, denn das Angebot im Hunsrück ist entsprechend breit gefächert. Sich seiner Stärken bewusstmachen und sich weiter zu entwickeln, das war der Projektleitung Ann-Cristin Kilburg und Martin Köning besonders wichtig. „Ich bin begeistert, dass alle das WIR-Gefühl leben und enger zusammengerückt sind“, freut sich Ann-Cristin Kilburg. Die Zusammenarbeit hat sich verbessert, das wurde besonders von den Teilnehmern im Abschlussgespräch des Evaluationsworkshops empfunden. Derzeit bietet die GFA in Thalfang mit dem Seniorenheim Charlottenhöhe, dem Service Wohnen „In der Nah“ sowie mit der Gemeinnützigen Paritätischen Sozialstation Pro Humanitas (PSH) abgestufte Dienstleistungen mit ambulanten, teil- und vollstationären Angeboten.

„Mir war wichtig, dass die Mitarbeitenden und die Bevölkerung uns zunehmend als zusammenarbeitend wahrnehmen“, resümiert Ann-Cristin Kilburg.
Mehr als 20 Teilnehmer aus den genannten Einrichtungen trafen sich regelmäßig, um das Projekt „Versorgungssystem Region Thalfang“ zu verwirklichen. Es entstanden verschiedene Teilprojekte und alle daraus resultierenden Ergebnisse sind in dieses Projekt eingeflossen. Nach erfolgreichem Abschluss händigte Ann-Cristin Kilburg das fertige Konzept an die teilnehmenden Einrichtungen aus.  

 

   

__________________________________________________________________________

Die ambulante Pflege bildet neue Pflegehelden aus!

Die PSH bildet ab August wieder Schüler zur examinierten Altenpfleger/ -in aus. 
Durch eine nahezu ständige 1:1 Betreuung mit den Praxisanleitern beim Patienten vor Ort, ist eine umfangreiche Schulung und Ausbildung bei uns möglich.

Michelle Schmidt und Robert Hillmann haben ihre Ausbildung bei uns in der Paritätischen Sozialstation Pro Humanitas (PSH) GmbH begonnen. Wir sind ganz gespannt und freuen uns auf drei tolle Ausbildungsjahre. Denn die Arbeit mit Menschen wird nie langweilig und jeder Tag ist einzigartig. Stellvertretend für das ganze PSH-Team begrüßten Melanie Klaes-Terzic und Eric Busch die beiden mit einer gefüllten Schultüte. 

   
Werde, was du noch nicht bist ...  (Franz Grillparzer)

Werde, was du noch nicht bist,
bleibe, was du jetzt schon bist:
In diesem Bleiben und diesen Werden
liegt alles schöne hier auf Erden

 

Herzlich Willkommen den Beiden vom gesamten Team PSH.

 


Papierdokumentation war gestern 

Das Team der Paritätischen Sozialstation Pro Humanitas geht neue Wege und stellt mittels der mobilen Datenerfassung die Dokumentation von den herkömmlich handschriftlich geführten Leistungsnachweisen auf die elektronische Datenerfassung um.  Ende März 2017 wurden die Mitarbeitenden mit modernen Smartphones ausgestattet, mittels derer die erbrachten Leistungen nun erfasst werden. Die lästige Bürokratie wird verkürzt und es bleibt mehr Zeit für die Versorgung unserer Kunden und Patienten.  Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass immer ein  Telefon für Notfälle zur Hand ist.
Alle wichtigen Kontaktdaten von Ärzten oder Angehörigen sind gespeichert. 

In einer fundierten Schulung vermittelte Matthias Mathe von der Firma Comfuture den Mitarbeitenden Grundkenntnisse in der Handhabung.
An dieser Stelle: Herzlichen Dank für den unermüdlichen Einsatz in den Schulungen, auf weitere gute Zusammenarbeit.
Der Einsatz ist gestartet und die ersten Erfahrungen sind gesammelt. „Die PSH bleibt nicht stehen", sagt Eric Busch, stellvertretende Pflegedienstleitung, und ist sich sicher, dass es die Arbeitsabläufe, auch im Bereich Verwaltung, erleichtert. "Meine Erfahrung zeigt, dass es Spaß macht", berichtet er, "bis es irgendwann zur Gewohnheit wird". 

          


PSH Premiere

Im Juli haben wir in der Paritätischen Sozialstation Pro Humanitas (PSH) GmbH die erste Pflegehelferschulung durchgeführt. Sie ist Voraussetzung, um als Pflegehelfer im mobilen Dienst zu arbeiten.
In einem 40-Stunden-Kurs haben die Dozenten Eric Busch und Pflegedienstleitung Melanie Klaes-Terzic umfangreiches Wissen um das Erlernen von Grundkenntnisse der Pflege, Erkennen von Krankheitsbildern, Prophylaxen oder Notfallsituationen, Umgang mit Pflegedokumentation, Datenschutz bis zum Rückenschonenden Arbeiten vermittelt.

Besonders humorvoll ging es bei den praktischen Übungen wie Rasieren üben mittels Luftballons oder Lagerungsübungen mit den Kollegen zu.

Zum Abschluss wurden Zertifikate überreicht.

 

 


Kurse bei der PSH für pflegende Angehörige

 

  nach oben 

Aktuelles:

Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle in Thalfang:

Montags bis donnerstags sind wir von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr und freitags von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr für Sie da.

Außerhalb dieser Zeiten erreichen Sie uns wie gewohnt unter der Telefon Nummer 06504 / 95 66 80

Ihr PSH Team 

 


Johanniter Hausnotruf:

Die Johanniter - Regionalverband Trier-Mosel
Die Johanniter als neuer Kooperationspartner:
Die PSH ist eine strategische Netzwerkpartnerschaft mit den Johannitern eingegangen. Die Zielstellung; älter gewordenen Menschen, insbesondere auch bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit, ein möglichst sicheres und eigenständiges Leben im eigenen Zuhause zu gewährleisten.

Das Hausnotrufsystem kann Ihnen in den verschiedensten Situationen wie Stürzen, Schwindelanfällen, Angstzuständen, chronischen Krankheiten, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Einbruch ein wichtiger Helfer sein.

Die Johanniter - Hausnotrufsystem
Außerdem kann er zur Beruhigung von Angehörigen und als Vorbeugemaßnahme für Ihre Gesundheit dienen.

Lesen Sie mehr...

Pflegeangebote:

Auf der Karte finden Sie alle unsere Servicezentralen und die Regionen, in denen wir für Sie unterwegs sind.

Einrichtungen auf Karte suchen...

GFAmbH:

Gemeinnützige Gesellschaft für ambulante und stationäre Altenhilfe (GFA) mbH
Die PSH ist eine Tochter- gesellschaft der Gemeinnützigen Gesellschaft für ambulante und stationäre Altenhilfe (GFA) mbH.

 

Copyright PSHgmbH - Paritätischen Sozialstation Pro Humanitas (PSH) (mbH) © 2015 - Alle Rechte vorbehalten.
Regionale Pflege in Hermeskeil - Regionale Pflege in Morbach - Regionale Pflege in Thalfang - Das Unternehmen PSHmbH - Kontakt - Datenschutz - Impressum
Designed by future-set mediadesign